Tag : reh

post image

Das knuffige Reh 3.17/5 (2)

 

In Europa gehört es zu den wohl bekanntesten und am meisten vorkommenden Wildtieren. Durch sein Lebensraum in Wäldern und Waldrandzonen treffen wir sich am meisten als Wildwechsel an den Strassen an oder sehen sie auf Feldern. Aber wusstest ihr, das dass Reh mit einer Körperlänge von bis zu 1 Meter und einer Körpergröße von 80-100cm der kleinste Vertreter der Hirsche ist ? Die Weibchen nennt man Ricken und die Männchen nennt man Böcke. Ein deutlicher Unterschied an dem man Ricken und Böcke unterscheiden kann ist das der Bock ein Geweih trägt.

An der Größe vom Geweih kann man erkennen wie alt der Rehbock ist. Im Winter kann man sie in freier Natur in Gruppen von 10-50 Tieren sehen. Das Reh ist ein Tier welches sich sehr gut anpassen kann. So können Waldrehe je nach Bestand auch aus ihrem Waldbereich zu einem Feldreh werden und ihre Ernährung umstellen ohne Probleme, das gleiche funktioniert natürlich auch wieder in die andere Richtung. Doch die wirkliche Magie, die findet man bei den kleinen Kindern, die auch Rehkitze genannt werden. Nach einer Tragzeit von 40 Wochen kommt das kleine Wunder zur Welt und diese kleinen Rehkitze können 30-60 Minuten nach der Geburt schon stehen und nach kurzer weiterer Zeit auch schon gehen. Aber das Rehkitz bleibt die ersten Wochen meist immer in Deckung während die Mutter nach Essen für die Rehkitze sucht, damit das Kind die ganze Energie nutzen kann um sich richtig und schnell zu entwickeln.

Ein Reh wird im Durschnitt 15 bis 20 Jähre alt und gilt deswegen schon mit dem 8 bis 10 Lebensjahr als Senior. Doch leider werden wenige Tiere wirklich so alt! Denn anstatt nur den natürlich Feind zu besitzen wie den Wolf, ist ein Reh immer den Gefahren ausgesetzt die der Mensch bietet. Von unvorsichtigen Autofahrern, bis hin zur Jagd bietet der Mensch viele böse Wege warum dieses schönen und liebevollen Tiere schon vorher das Leben zu hoher Warscheinlichkeit verlieren können und werden.

Bitte bewerte den Beitrag