Bassethilfe – versucht benehmen zu zensieren

Heute am 01.02.2019 habe ich einen Tip von einer bekannten bekommen wegen einem Hund. Daher ich aktuell wieder ein für mein Leben suche der mich wieder tolle Jahre begleiten wird. Daher habe ich erstmal eigentlich aus reinem Interesse an dem gezeigten Hund der dort in deren Tierschutzorganisation war, einen Herr angeschrieben, woher ich nähere Informationen zu der Schutzvertragsumme, Tierschutzorganisation und den Hund erfahren wollte.

Werbung

Deswegen stellte ich eine Anfrage. Darin beschrieb ich mein Interesse, meine schlechten Erfahrungen mit freien Tierschutzorganisationen aus dem Bereich „Hund“ und das die Schutzgebühren oft zu frech und hoch sind. Des weiteren setzte ich ein paar Fragen also zu der Summe die bei der Vereinigung anfallen würde und warum der Hund hungern musste wo er vorher war. Die Reaktion war frech, pampig, respektlos und mehr als unseriös! Eine kleine Einsicht dazu könnt ihr hier unter diesem Text sehen. Man betone das kritisierte Person diese ohne meine Genehmigung so frech selektiert ausgeschnitten unzesiert verschickt hat. Deswegen mache ich es mal seriös und Erwachsen und werde entsprechend den Namen zensieren und Profilbilder!

Die linke Seite zeigt ein winzigen Teil den ich geschrieben habe und die rechte Seite ein winzigen Teil den er geschrieben hat.

Kritisierte Person bekam von mir dann eine saftige Antwort, die trotzdem sachlich und respektvoll geschrieben wurde, aber klar stellte das ich mich nicht so dumm anmachen lasse. Ich stellte auch klar, das wenn man Aussagen trifft drauf achten sollte wie man sie ausdrückt und diese Verhaltensweise überhaupt garnicht gehe, schon mal garnicht für eine Tierschutzorganisation die Hunde an passende Halter vermitteln möchte. Danach habe ich die Person blockiert, war sehr entäuscht wie manche Menschen sich benehmen und das Thema war eigentlich für mich gegessen.

Nicht für den Leiter der Basset Nothilfe e.V. aus Essen . Er merkte das er geblockt wurde, lockte auf den Account seiner Frau um und legte direkt los noch mal sein geistigen Gehirnschluckauf zu entladen…

Punkt 5 von Steven der mittlerweile über Hermine schreibt finde ich am wichtigsten. Ein Vorwurf des Rassismus ohne mich und meine Handlungen, wie meinen Umkreis zu kennen.

Natürlich blockte er mich dann um ein Gefühl zu haben, als wenn er nun gewonnen hätte. Dabei ist es kein Wettstreit oder ähnliches. Er ist einfach Menschlich gesehen in dieser Situation seit beginn an die Person die sich total unseriös daneben benimmt und mich die ganze Zeit beleidigt oder angreift. Auch bei der Antwort konnte er es nicht sein lassen. Es reichte ja noch nicht das man mich ärmlich schimpfte obwohl man mich nicht kannte und mich bewertete ohne einmal mit mir geredet zu haben ausser über die Geld Frage …

Auserdem auch lustig das Geld nicht das wichtigste sein soll bei der Tiervermittlung aber eine einzige Frage über das Geld so eine Bewertung meiner Menschlichkeit auslöst.

Patrick B. aka DerWaldFried

Nein auch in der Antwort die die trotz Block folgte über den Account seiner Frau ist er weiter Angriffslustig. Erstmal gibt er endlich mal eine Aussage zu der Frage die ich eigentlich gestellt habe, aber eben erst nachdem er mich dumm angemacht hatte und ich ihn zurecht gewiesen hatte, dann das er für ältere Hunde nichts nehme, was er auch vorher nicht sachlich erwähnte sondern lieber Angriff und Beleidigend wurde. Nun also sollte ich auch noch ein National stolzer (er wollte im Herzen wohl gerne Nazi sagen) Mensch sein der Probleme mit Ausländern und Juden habe. Und sowas von einem Tierschützer der angeblich seriös Tiere vermitteln möchte.

Fassen wir also zusammen

  • Steven Albin, 1. Vorsitzender der Basset Nothilfe e.V hat ohne mich zu kennen, ohne meine finanzielle Lage zu kennen komplett unseriös und angriffslustig geantwortet und mich direkt aussortiert.
  • Nachdem ich eine Klarstellung der Respektlosigkeit und der Fakten geschrieben habe, habe ich ihn geblockt daher das Thema direkt gegessen war danach für mich
  • Des weiteren wird behauptet das ich nach Ratenzahlungen gefragt hätte, was auch nicht stimmt sondern ich habe gefragt welche Möglichkeiten bei den Zahlungspunkten ist und wiviel die Summe wäre.
  • 1 Vorsitzender Steven Albin hat mich danach dann mit der Beschimpfung ein Rassist zu sein über den Account seiner Frau angeschrieben.

Wo ist so eine Basset Nothilfe Personentechnisch seriös? Wäre eine normale Frage zum nachharken nicht verstandener Punkte nicht seriöser und besser gewesen? Hätte man so nicht Missverständnisse oder ähnlichs besser ausschließen können? Woraus nimmt er sich das Recht mich so anzugreifen? Ist das ein normaler Vorgang dem Käufer keine Summe zu nennen sondern nur die Aussage das Geld nicht wichtig sein sollte bei der Vermittlung? Setzt er dann bei anderen auch immer direkt an und schließt die Menschen aus ohne sie zu kennen? Mein Fazit nach dem benehmen ist mal wieder das viele freie Tierschutzorganisationen einfach Personal Technisch total unprofesionell sind. Nicht nur das die Schutzsummen oft viel zu hoch sind für das was man bekommt, viele angeblich Schutzorganisationen werden beim Thema Geld immer angriffslustig und persönlich. Aber sobald es darum geht das sie ihr Geld bekommen darf man doch sehr wohl gerne eher über das Geld reden. Ein Menschen an seinem Geld zu bemessen ist lächerlich und hat nichts mit seriöser Tiervermittlung zu tun. Wenn man den Menschen nicht kennt und ihn direkt ausschließt ist das auch nicht im Interesse vom Tier sondern oft ein persönliches Interesse der Person mit der man schreibt. Für mich ist die Basset Nothilfe e.V aus Essen somit kein Thema mehr und eine von vielen Tierschutzorgas die für mich nicht mehr in Frage kommen und vor den ich warne. Auch ihr könntet so behandelt werden.

Der größte Witz ist ja, nachdem ich mit diesem Fehlverhalten öffentlich gegangen bin bei Facebook, hat er mich wegen Bullying gemeldet. Er beleidigt mich als Rassist und meldet dann mein Beitrag wo ich das offen lege als Bullying?

Ich habe ihn natürlich direkt zu genauen Überprüfung gegeben und dem Support eine Stellungnahme geschrieben um dieser Zensur entgegen zu wirken.

Tyrannisieren kann man das aufdecken von Informationen nicht nennen. Wer sich daneben benimmt muss auch mit dem Echo rechnen und nicht versuchen schnell zu zensieren wie man sich benommen hat! Eine Stellungnahme und eine Entschuldigung wäre eher angebracht gewesen, doch stattdessen versuchte er mich zu zensieren. Und auch erst dieser Versuch der Zensur von seinem Fehlverhalten als Tierschutzleiter brachte mich dazu das ganze dann wirklich öffentlich zu machen. Denn Zensur ist das letzte was ich akzeptiere wenn es berechtigte Kritik oder Informationen sind.

Werbung

Ich hätte diesen Hund gerne genommen und ihm gerne ein Zuhause geboten. Aber mit so Menschen würde ich nicht mal Verhandeln wenn sie die letzten auf Erden wären. So ein benehmen ist unterste Schublade in meine Augen. Einsendungen von Stellungnahmen und Ergänzungen sind über support@derwaldfried.de möglich. Beleidigungen, Bedrohungen oder ähnliche Straftaten wie auch das andeuten von Straftaten wird zur Anzeige gebracht.