Pilze mit Schwarzklößchen

Bäcker der Schwarzbrotklößchen formt

Zur Session Febuar passend, habe ich mich an ein altes Familienrezept erinnert, was ich mir dann heute direkt mal zubereitet habe. Dieses Rezept haben wir damals gegessen zu Feiertagen im Febuar, es liefert viel Energie und dadurch das es in die Session passt, kann man diese Speise im Febuar recht günstig zubereiten und trotzdem bio.


Ich wünsche euch Viel Spaß beim nachmachen und hoffe das ihr euch was leckeres zaubert.

Werbung

Zutaten:

300g Roggenbrot (ruhig ein paar tage alt/ geht aber auch trockenes neues)
250g Vollkornbrot (ruhig ein paar tage alt/ geht aber auch trockenes neues)
250ml Sojamilch, Hafermilch oder Mandelmilch
1 1/2 von großer Gemüsezwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Bund Petersilie
1kilo Champignons
1 Zitrone oder Lemone
1 Banane
2 Zweige frischer Thymian
2 EL Pflanzenbutter
500ml Sojasahne

Zubereitungszeit: 30 Minuten bis 1 Stunde

Zubereitung:

Werbung

  • Wir nehmen das alte oder das neue trockene Roggenbrot und bröseln dieses so gut wie nur möglich klein.
  • Wir packen nun das klein gebröselte Roggenbrot in eine Schüssel wo wir die 250ml Sojamilch, Hafermilch oder Mandelmilch heiß rein gießen um es dann 10-20Minuten stehen zu lassen, ich selber empfehle 20. Der Zweck ist das die Sojamilch, Hafermilch oder Mandelmilch komplett mit dem Brot verbindet.
  • Währendessen können wir schon mal das Vollkornbrot feinreiben. Die Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Dann waschen wir die Petersilie und zupfen die Blätter von den Stängeln ab um sie dann auch fein zu hacken.
  • Bei den Pilzen schneiden wir die Stiele ab, wischen die Erdreste runter und machen die Huthäute vom Pilz herunter. Danach waschen wir den Pilz. Bitte beachtet das wir Pilze immer nur kühl abwaschen und niemals im Wasser liegen lassen. Wir schneiden den Pilz einfach in feine Scheiben. Ich schneide sie immer etwa 0.2mm dünn in Scheiben. Wir nehmen dann eine Zitrone und träufeln diese über die Pilze um zu vermeiden das die Pilze sich verfärben.
  • Nun setzen wir 5 Liter Wasser auf und tun hier Salz hinzu und warten bis es kocht.
  • Das eingeweichte Brot nun mit Magischen Küchenstab oder anderem Küchenwerkzeug komplett zerkleinern und dann mit der dem 1/2 Teil der Zwiebel, dem Knoblauch, mit der Hälfte der Petersilie und mit Banane mischen. Bei der Banane drauf achten das sie gut untergemanscht wird.
  • Um das ganze nun zu einem formbaren Teig zu machen, mischen wir dem eingeweichtem Brot nun noch das Vollkornbrot unter bis wir ein super formbaren Teig haben. Danach würzt den Teig wie ihr möchtet. Ich selber nutze Salz, Pfeffer und ein wenig Ingwer.
  • Nun formen wir aus diesem Teig Klößchen, ich selber bekomme aus dem Teig 10 kleine leckere Klößchen. Diese legen wir dann in das kochende Salzwasser. Das ganze machen wir langsam, weil sonst kleben die Schwarzklößchen am Anfang am Kochtop Boden fest. Sollte es doch passieren, lößt sie vorsichtig mit einem dünnen Kochlöffel. Wir lassen sie kurz aufkochen und dann auf halber Temperatur noch mal 15 Minuten.
  • Nun nehmen wir den Thymian und streifen die Blätter von dem Ast. Die Pflanzen Butter erhitzen wir so das sie schmilzt aber nicht das sie brät. Nun packen wir die Zwiebeln rein und beginnen jetzt erst die Zwiebeln glasig zu braten. Danach geben wir die Pilze, den Thymian,Salz und Pfeffer hinzu, schalten auf hohe Temperatur und warten bis der Eigensaft der Pilze verschwunden ist. Sobald dieser verschwunden ist, geben wir die SojaSahne dazu .
  • Die Klößchen müssten mittlerweile fertig sein und wir servieren sie auf den entsprechenden Tellern. Bitte achtet darauf das ihr den Restsaft ablaufen lasst durch eine Schaumkelle zum Beispiel.

So einfach ist ein leckeres, gesunden, Energiereiches und Sessionales Bio Essen anzufertigen. Ich hoffe, das euch das ganze schmeckt und das ihr gefallen findet an diesem Rezept. Wenn ihr es probiert habt, dann schreibt mir euer Feedback doch gerne mal in die Kommentare. Liebe Grüße euer WaldFried.