Rotkohl kochen und einlegen

Zu sehen ist Rotkohl oder auch genannt Blaukraut
1kgRotkohl (Blaukraut)
3TLErdbeer Marmelade
2ELApfel Essig
1/4LWasser
1Lorbeerblatt
1TLSchwarzer Pfeffer
1Zwiebel
1TLPiment , Knoblauch & Senfkörner
  • Rotkohl (Blaukraut) putzen, waschen, Kopf vierteln, Strunk entfernen. Und dann den Blaukraut hobeln oder fein schneiden.
  • Im kochenden 1/4 – 3/8 Liter Wasser gewürfelte Zwiebel, Marmelade und Blaukraut zugeben und sofort ApfelEssig dazu gießen.
  • 10 Minuten zugedeckt kochen. Danach Salz und Gewürze dazugeben.
  • Zugedeckt ca. 30 – 45 Minuten weich kochen. Bei Bedarf heißes Wasser aufgießen.
  • Nach Belieben mit angerührtem Mehl binden oder bei Wunsch auch mit Rotwein abschmecken.

Rotkohl wird roh (etwa als Salat) oder gekocht zubereitet als Gemüse verzehrt. Sowohl im Salat als auch beim Kochen werden oft Äpfel beigegeben. Typische beim Rotkohl verwendete Gewürze sind Gewürznelken, Muskat und Lorbeerblätter. In vielen norddeutschen (aber auch badischen) Kochrezepten kommen eher säurehaltige Zutaten, wie Essig und Wein vor. In einigen Regionen Deutschlands verwendet man hingegen eher Zucker oder sogar alkalische Zutaten wie Natron.

Werbung

Werbung

Es wird häufig als Beilage zu Schweine-, Gänse-, Enten- oder Sauerbraten sowie zu Wild gereicht.