E-Mail

support@derwaldfried.de

Aroma Manufaktur
Sei der erste, der unseren Beitrag verbreitet

Wenn es draußen Nass wird oder wenn es Nacht wird, dann sind sie unterwegs, da schleimen sie sich den Weg. Die Rede ist von Schnecken im Garten. Wie kann man sich loswerden? Das möchte ich euch näher bringen!

Schnecken sind die einzigen Weichtiere, die nicht nur im Wasser, sondern auch an Land leben. An Land kriechen sie langsam und hinterlassen eine Spur aus Schleim, auf der sie rutschen. Die Landschnecken kann man grob unterteilen in Nacktschnecken und Gehäuseschnecken. Sie essen gerne das Obst und Gemüse im Garten, sehen also dein Beet als Buffet!

Folgende Tierarten sind natürliche Fressfeinde der Schnecken

Zu sehen ist ein Igel, der Schnecken liebt

Der Igel

Er empfindet Nacktschnecken genauso wie Raupen, Heuschrecken und Regenwürmer als leckere Speise. Ein Igelfreundlicher Garten sichert also zu, das man einen Schneckenfreien Garten hat oder zumindest eine sehr kleine Menge an Schnecken.


Zu sehen sind Hühner als Darstellung für Vögel

Die Vögel

Vögel sind Liebhaber von kleinen Insekten und gerade die Ente oder auch das Huhn mögen Schnecken. Große Expemplare werden über längere Zeit klein gepickt oder im Streit mit anderen Hühnern zerrissen. Wenn sie eigene Enten oder Hühner halten, sollten sie beim Schneckenkonsum immer an Wurmkur denken.


Am einfachten ist es mit der Natur zu arbeiten und niemals gegen die Natur!


Zu sehen ist ein Laubkäfer als Fressfeind der Schnecke

Der Laubkäfer

Als ein Raubtier der Insekten ist er bereit die Schnecken zu töten und zu fressen, daher ist eine Umgebung welche für Laubkäfer gut geeignet ist eine perfekte Region um sich Schnecken vom Garten fernzuhalten.


Die Erdkröte

Saftige Nacktschnecken stehen ganz oben auf ihrer Speisekarte. Die Erdkröte (Bufo bufo) ist hierzulande die am häufigsten verbreitete Krötenart. Sie hält sich am liebsten dort auf, wo sie geeignete Unterschlüpfe findet und es genug zu fressen gibt, wie zum Beispiel in einem vielfältigen Naturgarten.


Freie Methoden um Schnecken abzuwehren

Ein wirksames Mittel zum Schutz vor Schnecken ist der für viele immer morgens und Abends anfallende Kaffeesatz. Streue ihn um die zu schützenden Pflanzen oder über das ganze Beet. Das enthaltene Koffein ist für Schnecken giftig, deshalb meiden sie diese Bereiche. Der Nachteil an dieser Methode ist, das diese Methode so gut wie wöchentlich erneuert werden sollte.

Wer es ernst meint mit Pflanzen- und Umweltschutz, setzt auf die natürliche Art der Schneckenbekämpfung. Genau deswegen empfehle ich die Methode der Fressfeinde oder die Methode das ein Schneckenzaun gesetzt wird. Dieses sind die fairsten und besten Methoden. Außerhalb der Beet Fläche, könnte man zum Beispiel auch ein Opferbrett machen, wo Fallobst und andere Sachen hingelegt werden. Dadurch werden die Tiere gefüttert und gehen nicht mit Hunger mehr an das Gemüsebeet.

Aroma Manufaktur

Empfohlene Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.