E-Mail

support@derwaldfried.de

Aroma Manufaktur
Sei der erste, der unseren Beitrag verbreitet

Um die Hühner richtig unter zu bringen, aber auch einen angenemen Platz zum arbeiten zu haben, habe ich mich entschieden den Stall auf dei Linke Seite von der Terasse zu bauen und dort auch den Platz als Arbeitsbereich vorzubereiten.

Die Terasse Links vom Haus mit Ansatz vom Stall

Linke Hausseite

Hier entsteht wie oben erwähnt die Terasse und dazu auch zu erkennen, ist der Zugang zum Stall, wo der Stall entstehen soll.

Die Vorbesitzer haben Beton in den Boten eingelassen

Wie gewohnt…

gibt es immer irgendetwas, was mein Ziel am jeweiligen Tag sabotiert. Und genau so war es auch dieses mal! Ein fetter Betonklotz in der Erde. Erst dachte ich ja, das es nur ein kleiner Klotz ist, der die Stange hällt,


Doch was ich nicht wissen konnte, das die vorherigen Besitzer anscheinend eine Vorliebe für Beton hatten. Nicht nur, das sie die Stange knapp 1 Meter tief in die Erste gekloppt hatten, nein! Sie hatten den Betonklotz am oberen Ende platziert, so das von dem einen Meter die letzten oberen 30 Zentimeter der Beton waren. Super geile Idee, um Menschen wie mir den Plan zu versauen und auch meinen Tag.

Da ist er…

also gewesen und lächelte mich an. Immer wieder schlug ich auf diesen Betonklotz ein, immer wieder brach was davon ab. Doch durch den Sand, Kieß und Betonmix, war er sehr robust.

Ende gut und ich K.O…

war endlich dieser verdammte Klotz raus. Doch die Stange immer noch nicht. Leider ist mein Boten nämlich im unteren Bereich feinster Lehm. Ein Lehmboden ist zwar geil für die Pflanzen oftmals, aber in dem Fall, das ein Pfahl reingerammt wird, ist es eher eine misere!


An dem Platz wo jetzt noch das Loch ist, soll später der Eingang zum Hühner und Kaninchenstall hin. Rechts daneben soll ein großer Auslauf entstehen in einer Länge von 6 Meter und einer Breite von 1.80 Meter bis 2 Meter. Durch diese Platzierung kann ich später mit meinem Bioreaktor aus Abfall, das Tränkwasser warm und sauber halten für die Kaninchen wie auch die Hühner.

Zurzeit bestehen Probleme mit der Finanzierung von neuem wichtigen Werkzeug, was daher kommt, das ich aktuell immernoch in einem Betrieb arbeite, wo es nur Mindestlohn gibt und meine Vergangenheit und das Arbeitsamt mir alte Summen anlasten (die ich abbezahlen muss) und mir meine Handlungsfreiheit finanziell nehmen. Aus dieser Not ist leider auch Frankenstein entstanden. Ihr wollt wissen was oder wer Frankenstein ist?

Frankenstein nenne ich meinen kaputten Spaten

Frankenstein ist…

mein Spaten! Es ist mittlerweile der 5 Spaten der sein Ende gefunden hat in diesem harten und belasteten Garten. Jeder einzelne Spatenaufsatz liegt kaputt in der Werkstatt. Deswegen musste ich handeln…

Erste Hilfe…

für Frankenstein, in dem der Stiel an der Bruchstelle wieder zusammengedrückt wurde durch die Klämmen und dann von mir mit Schrauben und Nägeln befestigt wurde. Durch ein Hartkleber dazu, kann der Stiel mittleren Druck aushalten.


Für mich heißt es nun dringend Spenden finden, doch zurzeit sind die Spendenmöglichkeiten zwar teilweise gut, wiederum habe ich kein Fahrrad mehr, daher ein Junkie es mir vor LIDL geklaut hat trotz Schloss. Natürlich ist die Polizei alles andere als aktiv um es zu finden trotz Anzeige und die Versicherung gab zwar Geld, aber nicht mal Ansatzweise genug für ein neues Ebike. Somit wurde es ein altes CityBike welches nicht schafft hohe Gewichte mit Fahrradanhänger zu transportieren. Dank eines letzten Spenders, gab es nun zu Glück noch ein Kaninchenstall, welcher neben den Hühnerstall genutzt werden kann für Jungtiere. Des weiteren wurden ein paar Paletten gebracht um daraus die Sachen zu bauen.

Ich bin gespannt wie ich nun weiter komme in meinem Projekt und welche Steine in meinem Weg liegen, während andere Wege sich wieder besser öffnen. Ich denke weiterhin das dieses Projekt eine super Sache ist und freue mich wenn ich wieder ein bisschen weiter bin.

Aroma Manufaktur

Empfohlene Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.